Brustbügeln


“Brustbügeln”, “Breast Ironing” grausame afrikanische Tradition

 

"Brustbügeln", "Breast Ironing"In den  afrikanischen Ländern wird ein extrem grausamer Brauch praktiziert.
Es geht um eine alte afrikanische Tradition des “Brustbügeln”.

Um die Mädchen von unerwünschter Aufmerksamkeit von Männern zu schützen und damit eine Schwangerschaft und Vergewaltigung zu vorbeugen, werden sie dieser furchtbarer und sehr schmerzhafte"Brustbügeln", "Breast Ironing"r Behandlung unterzogen.

Bei “Breast Ironing” werden heiße und/oder schwere Gegenstände auf der Brust der Mädchen vor der Pubertät gelegt.

Diese Behandlung wird manchmal jahrelang angewendet. Die wachsende Brüste werden deformierten und schlaff, und manchmal ganz verschwinden.

Die Verstümmelung soll verzögern die Anze"Brustbügeln", "Breast Ironing"ichen, das ein Mädchen zu einer Frau wird, um ihr Schutz vor neugierigen Blicken und sexuellen Übergriffen von Männern zu geben.

Die Vergewaltigungen in Kamerun sind häufig: Vier Prozent aller Mädchen und Frauen werden in Kamerun mit Gewalt zum Sex gezwungen. Die Mütter wollen nicht, dass ihre Töchter schon in jungen Jahren sexuell aktiv sind, schwanger werden und dann die Schule verla"Brustbügeln", "Breast Ironing"ssen.

In Kamerun werden circa 24 Prozent der Mädchen im Alter von 9-14 Jahren grausam mit “Brustbügeln” behandelt.

Die genaue Zahl der Misshandlung ist schwer zu ermitteln, weil es in die Privatsphäre zu Hause durchgeführt wird. Typischerweise “Brustbügeln” wird von ihren Müttern oder Schwestern durchgeführt."Brustbügeln", "Breast Ironing"

„Als ich 11 war, jeden Abend gingen wir in die Küche und Steine wurden in kochendes Wasser geworfen und dann mehrmals auf meine Brust gedrückt“, erinnert sich eine heute 31-Jährige Frau aus Kamerun, „Es war so heiß, dass ich geschrien habe und meine Tanten mich festhalten mussten.“

Auch in Togo, Guinea, Nigeria und Tschad wird diese Art der Körperverstümmelung praktiziert, jedoch seltener als in Kamerun.

Unter anderem werden heiße M"Brustbügeln", "Breast Ironing"ahlsteine fest auf die Brüste der Mädchen gedrückt und hin und her bewegt.
Eine andere Variante sind Pressverbände etwa aus heißen Handtüchern, die zusammen mit erhitzten Steinen um den Brustkorb gelegt werden.

 

Die Folgen der Misshandlung sind sowohl physischer als auch psychischer Natur. Zehn Prozent aller Fälle von Brustkrebs in Kamerun sind auf das Brustbügeln zurückzuführen. Auch normales Stillen ist später kaum noch möglich. Zudem bekommen die Mädchen Zysten, Infektionen oder asymm"Brustbügeln", "Breast Ironing"etrische Brüste, die sie traumatisieren und zu psychologischen Problemen und sexueller Frustration führen können.

Verschiedene Organisationen und  zuständigen Behörden des Landes für aktuell Aufklärungskampagnen gegen die Verstümmelungspraxis durch und machen sich für die Benutzung von Verhütungsmitteln und Kondomen stark, um ungewollte Schwangerschaften zu verhindern.

Der Slogan lautet „Bügele keine Brüste, sie sind ein Geschenk Gottes“.


Last updated by at .

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.