6 Neue Fakten über die Brüste und Brustwarzen


Neue Fakten über die Brüste und Brustwarzen

Brüste bilden ein komplexer Organ, der aus männlicherverschiedene Brüste und Brustwarzen bei Frauen Sicht als das interessanteste Körperteil jeder Frau gilt.
Obwohl wir genau wissen, welche Rolle sie spielen, wissen wir nicht, wie viele Geheimnisse sie verbergen.

Hier stelle ich vor sechs  verschedene Eigenschaften der Frauenbrüste, so, dass Sie sie zukunftig anders betrachten werden.

1. Stillen kann vor Krebs schützen

Die Liste der Vorteile des Stillens ist sehr lang – die Vorteile sind nicht nur für Babys von Vorteil. Es stellt sich heraus, dass Frauen, die auf diese Weise stillen, zum Beispiel eine bessere Kalziumaufnahme entwickeln, was sich positiv auf ihren Knochenzustand auswirkt und auch die Zeit verkürzt, bevor sie wieder schwanger werden  können.
Es ist auch erwiesen, dass natürliche Stillen hilft einer Frau sich vor chronischen Krankheiten zu schützen, einschließlich: Fettleibigkeit, Atherosklerose, Diabetes und Krebs .

2. Es gibt keine zwei gleichen Brustwarzen

… sogar bei jeder einzelnen Frau sich die Brustwarzen unterscheiden.
Es gibt verschiedene Arten von Warzen.

Wir unterscheiden zwischen flachen , langen und konkaven Warzen , die auch in der Größe variieren können. Zieht sich die Brustwarze zurück oder nimmt sie eine konkave Wölbung an, ist es eine echte Hohlwarze.
Es gibt solche, die extrem klein oder ziemlich groß sind.
Die Nippel kann man mit Schneeflocken verglichen:  obwohl sie ähnlich aussehen, gibt es keine  zwei identische Formen.

3. Die linke Brust ist normalerweise größer

Die Experten konnten noch immer nicht feststellen, warum bei mehr als der Hälfte der Frauen die linke Brust gewöhnlich etwas größer ist . Dies ist am häufigsten mit unserer Physiologie verbunden – die rechte Brust hat nur ein bisschen weniger Körperfett. Dieser Unterschied sollte uns nicht beunruhigen, solange die Asymmetrie nicht plötzlich auftritt und nicht von Schmerzen begleitet wird.

4. Haare auf Brustwarzen sind normal

Einzelne Haare, die zufällig um die Brustwarzen wachsen, sind ganz normal Ihr Vorkommen ist meistens genetisch bedingt.
Viele Frauen Entfernen die Brusthare mit einer Pinzette, was oft zu Wachstum noch dickeren und dunklerer Haare führt. 

Nur wenn die Haare auch außerhalb der Brustwarze wachsen, zum Beispiel im am Kinn, an den Wangen oder am Bauch, kann die Ursache an einer übermäßigen Produktion von männlichen Sexualhormonen Testosteron sein.

5. Bruststimulation kann zu Ekstase führen

Das ist wahr. Einer zärtliche Stimulation der Brustwarzen kann für einige Frauen ausreichend sein, um einen Höchepunkt zu erreichen. Das weibliche Gehirn verarbeitet  die empfangenen Reize auf die gleiche Weise wie bei der genitalen Stimulation.
Brustwarzen-Stimulation wird auch als eine der natürlichen Möglichkeiten zur Einleitung von Wehen betrachtet.

6. Schlafen auf dem Bauch kann die Form der Brust verändern

Unter dem Gewicht des Körpers beim Schlafen können die Brüste abflachen und deformiert werden, besonders wenn wir den BH nachts nicht ausziehen.
Diese Position hat auch keine positive Auswirkung auf die Haut und verursacht das Auftreten von Falten im Gesicht besonders auf dem Stirn.
Die beste Option ist, auf dem Rücken zu schlafen, was weder der Büste noch der Elastizität der Gesichtshaut schadet.

Quelle: skinnymom.com


Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.